Startseite | Impressum und Datenschutzerklärung
Sie sind hier: Startseite » Unsere Themen

Interorganisationale Kooperation

Team HF forscht und berät zur Zusammenarbeit von Einsatzorganisationen wie Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst, unterschiedlichen (Krisen-) Stäben, Unternehmen und weiteren Akteuren in komplexen Einsatzlagen. Wir untersuchen psychologische Aspekte der interorganisationalen Zusammenarbeit, beispielsweise gemeinsame mentale Modelle, Kooperation, Teamarbeit, Entscheidungsfindung und Kommunikation. Dabei beleuchten wir sowohl Erfolgsfaktoren, als auch Herausforderungen der organisationsübergreifenden Zusammenarbeit.

Interorganisationale Zusammenarbeit ist eine alte Erfahrung, aber noch ein recht neues Forschungsfeld. Die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren ist vielfältig: mal ist sie fallweise, mal langfristig, mal mit mehr oder weniger festen Bindungen aneinander. Die Vorteile interorganisationaler Zusammenarbeit liegen in Synergien, einer größeren Anzahl von Ressourcen und letztendlich eines erfolgreich abgearbeiteten Einsatzes oder Projekts.

Aus der Organisations- und Teamforschung sowie aus Erfahrungsberichten, z.B. von Einsatzkräften, lassen sich Ansätze für die Gestaltung erfolgreicher Zusammenarbeit finden. Zentral sind auf struktureller Ebenen gemeinsame Ziele sowie Klarheit der Rollen und Verantwortlichkeiten, Flexibilität und Führung. Auf Ebene der konkreten Zusammenarbeit sind gemeinsame Kooperationsbereitschaft und gemeinsame mentale Modelle erfolgskritische Faktoren. Außerdem beeinflussen Ziele und Kulturen der Organisationen sowie das Wissen übereinander den Erfolg interorganisationaler Zusammenarbeit. Störungen in diesen Bereichen können als Stressoren für die Beteiligten wirken und so auch gesundheitliche Auswirkungen haben.

Publikationen

Hofinger, G. & Beck, C. (2017). Interorganisationale Zusammenarbeit: Erfolgsfaktor statt Krise. In B. Badura, A. Ducki, J. Klose & X. Mey (Hg.), Fehlzeitenreport 2017. Krise und Gesundheit - Ursachen, Prävention, Bewältigung. Heidelberg u.a.: Springer.

Hofinger, G., Künzer, L., Mähler, M. & Zinke, R. (2013). Interorganisationale Kooperation und Kommunikation in Großschadenslagen. In C. Unger, Th. Mitschke & D. Freudenberg (Hg.), Krisenmanagement – Notfallplanung – Bevölkerungsschutz (S.211 - 235). Berlin: Duncker & Humblot.

Hofinger, G., Jungnickel, V. & Zinke, R. (2011). Interorganisationale Zusammenarbeit als interkulturelle Zusammenarbeit. Eine Fallstudie zur Berufskultur Integrierter Leitstellen. Poster auf dem 2. Sommersymposium Interkulturelle Wirtschaftskommunikation, Altes Schloss Dornburg, Jena,1.-3. September 2011.

Hofinger, G. (2009). Kritische Faktoren der inter-organisationalen Zusammenarbeit. In S. Strohschneider & R. Heimann (Hg.), Kultur und sicheres Handeln. Im Auftrag der Plattform „Menschen in komplexen Arbeitswelten“ (S. 189-204). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaften.
Mähler, M. (2017). Gemeinsam im Einsatz. Interorganisationale Zusammenarbeit von Polizei und Feuerwehr. Bevölkerungsschutz 1/2017, 11-14.

Zinke, R., Hofinger, G & Strohschneider, S (2010). Inter-organizational cooperation: challenges for joint action. In W. Karwowski & G. Salvendy (Ed.), Conference Proceedings Applied Human Factors and Ergonomics International Conference 2010, Miami, 17.-20. Juli 2010. USA Publishing.